CDU konkret von Willi Schöning

Klimaschutz im Fokus.
Eigentlich habe ich im laufenden Wahlkampf von bestimmten Parteien erwartet, dass sie das Thema „Klimaschutz“ in ihren Fokus nehmen würden. Aber weit gefehlt, es wird nur von mangelhaften Radwegen, fehlender Bürgerbeteiligung oder zu wenig Wohnraum gesprochen.
Wie ist das möglich? Glauben sie, mit diesem Thema nicht punkten zu können oder halten sie den Klimaschutz nicht mehr für wichtig?

Für die CDU sind Klimaschutz und Klimaverbesserung keine Fremdwörter, schon seit Jahren setzen wir mit unseren Kenntnissen Maßnahmen um bzw. regen sie an, die allesamt der Klimaverbesserung dienen. Das Thema „Umweltschutz“ ist für unseren Bürgermeister Axel Linke und der CDU-Fraktion bei weitem nicht neu.

Ich möchte hier ein paar wichtige Klimaschutzmaßnahmen der letzten Ratsperiode aufführen, die leider bei manchen in Vergessenheit geraten sind. Die Stadt Warendorf hat sich dazu entschlossen, in den neuen Baugebieten eine Energieversorgung anzubieten, die weitestgehend klimaneutral sein wird und nach den neuesten Erkenntnissen der Energieeffizienz arbeitet. Die Stadt Warendorf sowie ihre Tochtergesellschaften wie Stadtwerke, WEV, Abwasserbetrieb bieten ein Car-Sharing an und haben E- Fahrzeuge für ihren Werkbetrieb angeschafft. Die Bereitstellung von E- Ladesäulen für das gesamte Stadtgebiet wird zur Zeit erarbeitet.

Die WEV betreibt ein mobiles Blockheizkraftwerk (BHKW), welches sowohl am Freibad wie in den Wintermonaten am Hallenbad im Einsatz ist. Dadurch wird eine hohe Auslastung und Effizienz erreicht. Mit solarthermischen Anlagen auf städtischen Gebäuden wird Wärme sowie Strom erzeugt.

Der Abwasserbetrieb strebt eine nachhaltige Energieversorgung an. So wird auf der Kläranlage mit Hilfe von Mikrogasturbinen, einem Wasserrad am Auslauf und einer PV-Anlage Strom erzeugt. Die Mikrogasturbinen tragen mit bis zu 700.000 kWh pro Jahr erheblich zur Energieversorgung bei. Die Turbinen decken auch über 95% des relativ hohen Wärmebedarfs der Kläranlage ab. Die Turbinen werden ausschließlich mit Klärgas (Biogas), welches bei der Klärschlammbehandlung anfällt, betrieben. Klärgas ist rein regenerativ, also CO2-neutral!

Das Radwegekonzept dient nicht nur der Verbesserung des Radtourismus sondern auch der natürlichen Nutzung des Fahrrades als Fortbewegungsmittel. Die CDU setzt sich weiterhin für einen ½ Stundentakt der Bahn ein und unterstützt die Bemühungen der Landkreise und der Stadt Münster, ein S-Bahnsystem Münsterland zu schaffen.

Zu guter Letzt unser aller Auftrag: Wir müssen unsere Bürgerbusse Nord und Süd wie auch in Hoetmar mehr ins Rampenlicht schieben, um die Nutzung zu erhöhen. Zu einem wirklich günstigen Preis von 1 Euro kommt man umweltfreundlich in die Innenstadt ohne Benutzung seines eigenen Fahrzeugs.

Ihr Kandidat für den
Wahlkreis 7

Willi Schöning