Aktuelle Raumbedarfe

Die Raumbedarfe für die Stadtverwaltung Warendorf sind zeitlich deutlich vor der Corona Pandemie ermittelt und beantragt worden. Auf der damaligen Basis ist anschließend ein entsprechendes Raumkonzept erarbeitet worden.

Festzustellen ist heute, dass die Pandemie den Arbeitsalltag deutlich verändert. Homeoffice und Arbeitsplatz Sharing ermöglichen Flexibilität und entwickeln sich darüber hinaus zu einer modernen Bürokapazität reduzierenden Arbeitswelt. Beschäftigte wollen inzwischen an zwei bis drei Tagen im Homeoffice arbeiten. Pendler profitieren von der Zeitersparnis. Mit Blick auf den Fachkräftemangel sind Arbeitgeber mit einem nachhaltigen Personalmanagement aktuell stark gefordert, das Arbeitsangebot anzupassen.

Neben der Pandemie trägt auch der demografische Wandel zur Entwicklung des Arbeitsmarktes bei.

Auch in der Verwaltung wurden während der Pandemie unterschiedliche Arbeitsplätze entwickelt und Homeoffice ermöglicht. Die Erfahrungen sind grundsätzlich positiv.

Vor diesem Hintergrund sehen wir – die CDU Fraktion – die bisherige Raumbedarfsermittlung als veraltet an und haben auf der Grundlage der neuen Erkenntnisse eine neue Bedarfsermittlung in allen Verwaltungsbereichen beantragt. Anschließend sollte sich der AK Raumkonzept neu mit dem Thema befassen.