Jetzt mitmachen!

Umfrage zum Radverkehrskonzept.
Um den Radverkehr im gesamten Stadtgebiet zu stärken, hat die CDU-Ratsfraktion im vergangenen Jahr die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes auf den Weg gebracht. „Bereits heute gibt es gute bauliche Voraussetzungen entlang bestehender Verkehrsachsen, aber auch auf einer Vielzahl von Wirtschaftswegen. Gleichwohl fehlen wichtige Lückenschlüsse von Radverkehrsverbindungen“, sagt CDU-Ratsherr Dirk Schellhammer. Durch Lückenschlüsse, Verbesserungen des Straßenzustandes und der Schaffung einheitlicher Standards erhoffe man sich, noch mehr Mitbürger zum Umstieg auf das Rad zu bewegen.

Ein besonderes Potenzial für den Ausbau des Radverkehrs sehe die Fraktion auf kürzeren Strecken. So würden immer mehr Mitbürger Pedelecs nutzen und auf diese Weise Strecken schneller zurücklegen. „Unser Ziel ist es, verkehrssichere Radverbindungen zu entwickeln und den Mitbürgern eine Alternative zum motorisierten Individualverkehr zu bieten“, so Dirk Schellhammer. Vom Maßnahmenpaket würden nicht nur Schüler und Pendler, sondern auch Fahrradtouristen und Freizeit-Radfahrer profitieren.

Ende 2019 wurde das Planungsbüro IPW von der Stadt Warendorf mit der Konzepterstellung beauftragt. In einem ersten Schritt geht es aktuell darum, die Verbindungen zwischen den Ortsteilen und -bereichen festzulegen, die in einem zweiten Schritt auf deren Realisierbarkeit geprüft werden. Danach erfolgt die Planung konkreter Maßnahmen. Die CDU Warendorf lädt sie ein, bei der Konzepterstellung aktiv mitzuwirken. Welche Wege werden von Ihnen, ob beruflich, als Schüler oder in der Freizeit mit dem Fahrrad genutzt? Welche Verbindungen würden Sie nutzen, wenn diese fahrradtauglich vorhanden wären bzw. ertüchtigt würden?

Um Ihre Meinung zu erfahren, haben wir einen Fragebogen erstellt, der auf der folgenden Seite in wenigen Minuten ausfüllbar ist: https://erhebung.de/i/9LdxM3KK/Radverkehrskonzept-Warendorf-2025-. Ihre Anregungen und Wünsche werden wir in den entsprechenden Gremien vortragen. Machen Sie mit und stärken mit uns den Radverkehr in unserer Stadt. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Dirk Schellhammer (E-Mail: d.schellhammer@cdu-warendorf.de) zur Verfügung.

Autoren: Dirk Schellhammer und Stephan Ohlmeier